All unsere Paare, die wir begleitet haben, werden sich mit Sicherheit an unseren drei goldenen Regeln erinnern, denn egal wie aufgeregt man sein mag, gibt es drei wichtige Schlüsselsituationen, die bei einer jeden Trauzeremonie eine Art Höhepunkt darstellen, den es für jeden Fotografen fehlerfrei einzufangen gilt. Aus diesem Grund raten wir allen Paaren: Lasst Euch Zeit und genießt den Moment:

  1. bei Eurem Ja-Wort
  2. bei Eurem Ringtausch
  3. bei Eurem ersten Kuss als verheiratetes Paar

In diesem Blogeintrag möchten wir Euch kurz ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie gerade der Ringtausch besonders schön auf Bilder wirken kann.

Richtige Handhaltung

Ja, man kann sich auf ganz unterschiedliche Weise die Hand geben, so komisch dies klingen mag. Das Problem dabei ist allerdings, dass wenn man Eure Ringe auf den Bildern sehen soll, Ihr diese auch nicht mit Euren eigenen Händen verdecken dürft. Keine Angst, wir machen hieraus jetzt keine Wissenschaft, doch bei all den Trauungen die wir begleitet haben, hat sich eine schöne Handhaltung herauskristallisiert, bei der man Euren Ringtausch besondres schön in Bildern festhalten kann, ohne dass es so aussieht, als ob Ihr einen T-Rex imitieren würdet. 😉

Er steckt ihr den Ring an

Die Natur hat sich scheinbar schon etwas dabei gedacht, im Normalfall dem Herrn mehr Muskeln, größere Gliedmaße oder den Urinstinkt eines Beschützers mit auf dem Lebensweg zu geben. Selten hört man eine Frau sagen: „Ich wünsche mir einen Mann, der zwei Köpfe kleine ist als ich“. Dahinter steckt in unseren Augen ein ganz einfacher Gedanke: Frauen wünschen sich Sicherheit und Geborgenheit und genau das, kann selbst bei Eurem Ringtausch wunderschön gezeigt werden. Dafür Form Ihr als Bräutigam mit Eurer linken Hand eine Geste, als ob Ihr jemanden mit links die Hand schütteln würdet und dreht diese horizontal um 90° nach links (Eure Handfläche zeigt nun nach oben). Auf diese Handfläche legt Eure Braut ihre rechte Hand mit gespreizten Fingern. Mit Eurer rechten Hand könnt Ihr nun mit Daumen und Zeigefinder den ihren Trauring aufnehmen, diesen ohne Probleme anstecken und wir als Fotografen haben den perfekten Blick auf Euren Ringtausch.

Die optimale Handhaltung

Sie steckt Ihm den Ring an

Bei dem zweiten Ringtausch hat sie es etwas einfacher, denn das Motto der Geborgenheit (s.o.) würde hierbei zugegeben etwas albern aussehen, wenn Ihr Eure meist deutlich kleinere Hand unter seine – nun im Verhältnis fast schon aussehende „Pranke“ – legen würdet. Ihr könnt Euch aber mit Eurer linken Hand am Handballen seiner rechten Hand festhalten und dadurch sicher mit Eurer rechten Hand den Ring anstecken. Dies bietet ebenfalls ein elegantes Motiv, das wir optimal mit der Kamera fotografieren können.

Einmal kurz geübt und Ihr seid nicht nur perfekte Handmodels, Ihr könnt Euch auch sicher sein, dass wir diesen wichtigen Schlüsselmoment für Euch auch fotografisch festhalten konnten. 😉

René Warich Photography

René Warich Photography

www.renewarich.de

Wenn Ihr Interesse an einem außergewöhnlichen Shooting habt, dann kontaktiert uns doch einfach unverbindlich für ein Angebot. Wir freuen uns von Euch zu hören!

Jetzt anfragen! Mobil: +49 151 43 11 13 14

 

 

Ihr findet uns natürlich auch in den sozialen Netzwerken:

Login

Pin It on Pinterest